iF Social Impact Prize 2021 für Bär Tiger Wolf

Unsere Kommunikation zum Thema Demenz wird von der iF International Forum Design Jury ausgezeichnet.

Seit vielen Jahren unterstützen wir die Alzheimer-Gesellschaft Baden-Württemberg in ihrer Kommunikation. So sind inzwischen eine ganze Reihe von Videos entstanden, die Menschen zum Thema Demenz sensibilisieren, beraten und unterstützen.

Die neueste Arbeit ist nun vom internationalen iF Award mit dem Social Impact Prize 2021 ausgezeichnet worden. Aus allen Einreichungen weltweit wurden 2021 bislang nur 16 Projekte ausgewählt.

Es freut uns enorm, dass “Durch den Nebel” diese Auszeichnung erhält, weil es sich um ein echtes Herzensprojekt handelt. Zumal die Aufgabenstellung womöglich auch ganz anders hätte gelöst werden können. “Wie können wir Angehörigen vermitteln, wie sie bewusster und besser mit Betroffenen kommunizieren können?” Von Projektbeginn an war uns wichtig, dass nicht Regeln und Informationen im Mittelpunkt stehen, sondern Geschichten und Emotionen. Denn wir sind davon überzeugt, dass es gerade auch in der gesellschaftlichen Bildungs- und Aufklärungsarbeit eines solch hochrelevanten Themas gewinnende und emotionale Geschichten braucht, die Empathie vermitteln und Perspektiven aufzeigen. 

Die Idee: Wir lassen eine Betroffene selbst zu Wort kommen, die ihre Bedürfnisse äußert und aufzeigt: “Ich brauch dich. Verständigung kann nur gelingen, wenn du dich auf meine Situation einlässt.” Entstanden ist ein Film, der mit ästhetisch reduzierten Illustrationen, abstrakten Kombinationen und Stilelementen des Kubismus arbeitet, der auch in der Bildsprache die veränderte Wahrnehmung der Protagonistin sichtbar werden lässt.

Wir freuen uns über die Auszeichnung – aber besonders auch über die Reaktionen, die dieser Film auslöst bei Menschen, die beides zugleich sind: betroffen und berührt.

„This touching short film about dementia is more than just another guidebook along the lines of 5 important tips for dealing with dementia. It’s a heartfelt appeal to empathy, understanding and love from the point of view of a woman with dementia, who would probably put these words exactly the same way – if she still could.”

Jury Statement iF Social Impact Prize 2021

„Dieser Film berührt mich jedes Mal, wenn ich ihn anschaue, und er schafft es wunderbar, die Haltung zu vermitteln, aus der eine veränderten Kommunikation entstehen kann.”

Ute Hauser, Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. – Selbsthilfe Demenz


Zum Film “Durch den Nebel”, den es inzwischen bereits in drei Sprachen gibt:
Deutsch | Türkisch | Russisch

Zum Interview mit Sylvia Kern, bis 2020 Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. – Selbsthilfe Demenz

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.