Wusstest du, dass die Touchscreen-Technologie auf einer TED-Konferenz vorgestellt wurde, lange bevor sie durch Apple bekannt wurde?

Seit 1984 geht es bei TED darum, in kurzen, inspirierenden Vorträgen, innovative Ideen einfach und verständlich zu vermitteln. Die einzelnen „Talks“ dürfen nicht länger als 18 Minuten dauern. Weltweit werden Vorträge wie z.B. der von Simon Sinek („Start with Why“) oder von Schimpansen-Forscherin Jane Goodall millionenfach aufgerufen.

„In den letzten 20 Jahren wurden Vorträge, KeyNotes und Präsentationen in Wirtschaft und Gesellschaft von nichts anderem so maßgeblich geprägt und verändert wie durch das TED-Vortragsformat“, ist TED-Owner Chris Anderson überzeugt. Ein Schlüssel dafür ist der gezielte Einsatz von Storytelling. Fünf TED-Beispiele und Storytelling-Tipps, von denen Führungskräfte für ihre Vortragspraxis lernen können.

 

1. BE A STORYTELLER

„Bist du eine Geschichtenerzählerin?“ Diese Frage stellt Brené Brown in ihrem TEDx Talk „The Power of Vulnerability“, der mit 50 Millionen Views zu den fünf meistgeschauten TED Talks aller Zeiten zählt.

Die renommierte Wissenschaftlerin an der Universität Houston ist vor allem in der Forschung tätig. So jemand erzählt doch keine Geschichten, oder? „Doch“, hält Brené Brown in ihrem TED-Vortrag fest. „Bei meiner Forschung sammle ich Geschichten. Ich erzähle diese Geschichten. Vielleicht sind Geschichten einfach Daten mit einer Seele. Doch, ich bin eine Geschichtenerzählerin.“

„Ich habe mit Ergebnissen, Daten, Fakten zu tun – ich bin doch kein Geschichtenerzähler“, so hören wir es oft von Führungskräften. Doch die Erfahrung ist: Erst eine Geschichte macht Daten bedeutsam, sinnhaft und relevant – verleiht ihr „eine Seele“. Zahlen, Daten und Fakten sind elementar wichtig, um eine Idee zu begründen. Um Menschen zu begeistern, braucht es aber noch mehr: eine Geschichte, die ins Herz geht und im Kopf bleibt.

Tipp: Es ist nicht wahr, dass hinter deiner Idee, deiner Strategie, deinem Projekt keine Geschichte steckt, die es nicht wert wäre, erzählt zu werden. Finde und erzähle sie!

 

2. FROM PRODUCT SELLING TO STORYTELLING

Jedes Produkt hat eine Geschichte. Genauso wie die Person, die hinter dem Produkt steht.

Ludwick Marishane aus Kapstadt wurde 2011 ausgezeichnet als „Global student entrepreneur of the year“. Er erfand das „DryBath“. Ein typischer Elevator Pitch für seine innovative Idee könnte lauten: „DryBath ist die erste Badelotion, die komplett ohne Wasser auskommt. Einfach auf die Haut auftragen – ohne duschen oder baden zu müssen.“ Was hier fehlt? Die Geschichte.

Wie Ludwick Marishane sie erzählt und seine Erfindung damit in einen globalen Sinnzusammenhang stellt, der unter die Haut geht, lohnt sich anzuschauen.

Tipp: Welche Geschichte kann dein Produkt glaubwürdig erzählen, das Relevanz und Resonanz erzeugt? 

 

3. SHARE A PERSONAL  STORY

Geschichten machen uns zu der Person, die wir sind. Sie bestimmen und prägen unsere Identität und Persönlichkeit. Wenn wir von Werten und Haltungen sprechen und diese weitergeben wollen, kommen wir an der Kraft von Geschichten nicht vorbei.

Ein starkes Beispiel dafür ist die persönliche Geschichte von Bryan Stevenson. Er erzählt, wie es dazu kam, dass er bis zu seinem 52ten Lebensjahr keinen einzigen Tropfen Alkohol getrunken hat. Nicht aufgrund seiner Disziplin und Tugendhaftigkeit, sondern weil er als Kind seiner Großmutter ein Versprechen gab:

Der Großteil aller TED Talks beginnt mit einer persönlichen Geschichte oder Anekdote, welche die Zielbotschaft des Vortrags mit einer emotionalen Erfahrung verbindet. Das weckt Interesse und baut eine Brücke, die über den ganzen Vortrag hinweg Referent und Publikum miteinander verbinden kann.

Tipp: Trau dich, eine persönliche Geschichte zu erzählen! Gerade auch im Geschäftsalltag und für Deine Kommunikation als Führungskraft.

 

4. A STORY IN ONE WORD

Was bleibt von einem Vortrag in Erinnerung? Oft sind es Geschichten, die eine Botschaft wirksam verankern. Die Königsdisziplin ist es, die Kernbotschaft der Geschichte mit einem einzigen Wort oder einer Metapher auf den Punkt zu bringen.

So ist der „Lolli Moment“ nicht nur eine Geschichte, die Drew Dudley erzählt, sondern die einprägsame Metapher für seine Kernbotschaft.

Tipp: Finde eine Geschichte zu deiner Zielbotschaft, die sich in einer Metapher zusammenfassen lässt.

 

5. THE ART OF STORYTELLING

Storytelling ist eine echte Kunst. Die gute Nachricht: Diese Kunst kannst du lernen.

Die Künstlerin Amanda Palmer hat einen 30 seitigen Blog-Post über das Making Of ihres TED Talks geschrieben und 105 Menschen gedankt. Heißt: Von 105 Menschen hat sie sich im Vorfeld ihres TED Talks Feedback und Unterstützung eingeholt. Genau das ist auch der Kern ihres Talks „The Art of Asking“.

Tipp: Wenn du eine Story wirksam im großen Stil teilen willst, dann teile und übe sie vorher im kleinen Kreis. Kreativität ist keine Insel. Feedback hilft beim Fortschritt und Übung macht den Meister.

 

______
Bär Tiger Wolf veranstaltet TEDxTübingen – 2020 erstmals als Online-Event am 11.11.2020 um 19 Uhr live aus dem LTT. Tickets gibt es hier.

Außerdem entwickeln und gestalten wir Präsentationen, Vorträge und Keynotes für Führungskräfte und Vorstände – egal ob Einzelvorträge oder die gesamte Kommunikation bei nationalen und internationalen Konferenzen wie z.B. beim jährlichen Sales Meeting von Procter&Gamble.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.